Essen und Trinken gegen Frost

Wer gegen Kälte von außen etwas von innen tun möchte, sollte sich keinen Pfefferminztee zum Aufwärmen zubereiten. Während in Europa dieses Wissen noch wenig verbreitet ist, wissen die Chinesen seit 2.000 Jahren sehr genau, wie man die Ernährung an die vier Jahreszeiten anpasst und – Pfefferminztee kühlt.
Richtig warm wird es einem auch nicht bei scharfen Gewürzen wie Chili oder beim Konsum von alkoholischen Getränken. Schnaps oder die Prise Chili sorgen nur für einen kurzen Wärmeanstieg im Körper. Wer im Winter von Innen warm bleiben möchte, sollte auf jeden Fall eine Mahlzeit mit entsprechender Kochzeit zu sich nehmen.
Denn gekochte Speisen wie gekochtes Gemüse oder auch gekochtes Obst erzeugen eine besser verteilte Kalorienzufuhr und damit längere Brennwerte. Auch Reisgerichte mit Huhn, Lamm oder Rind helfen bei Minustemperaturen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s