Sarah Connor auf Tour – be like Madonna

Erfolgsrezepte werden gerne kopiert. Doch man sollte den Bezug zum Original nicht zu auffällig gestalten. Wer sich die Fotostrecke von Sarah Connor in der Abendzeitung München zum Tourauftakt der Sängerin ansieht, erinnert sich stark an Madonnas Disco Coming out im Aerobic-Stretch Anzug, hier – in Jazzpants. Die „Confessions to the Dancefloor“-Nummer von Madonna – eine grandioser Einfall des Madonna-Teams, die Erfindung einer weiteren überraschenden Madonna.
Nein Sarah Connors Jazzpants sind schwarz mit silbernen Punkten, also ganz anders. Madonnas Gymnastiksuite war ja pink. Doch auch die Tänzer könnten von Madonnas Auftritten stammen – muskulöse Männer, die Stiefelspitze auf dem Männerrücken, sexy und dominant as much as fashionable und allerlei Disco-Power Akzente in pink, weiss und silber. Stylish wäre das Ganze, sähe man dieses Revival der Disco-Uniform das erste Mal oder zumindest noch einmal überzeichnet, mit einer eigenen Note. Aber es ist leider nur eine recht brave Kopie aus Delmenhorst. Gesanglich gibt es nix zu meckern, Sarah Connor ist eine interessante Songschreiberin und verdiente Popsängerin. Aber optisch hat sie sich selbst für die Tour leider nicht neu erfunden.

Sind das Madonnas Hotpants?

Sind das Madonnas Hotpants?

Bildquelle: Abendzeitung München

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s