Airbus-Absturz: Obduktion der Leichen führt zu neuen Absturzerklärungen

Immer mehr Wrackteile und immer mehr Insassen des Airbusunglücks werden gefunden. Die Art Verletzungen der Passagiere, die mittlerweile tot geborgen wurden, zeigen nach Ansicht brasilianischer Experten an, dass die Maschine in der Luft auseinanderbrach. Dies berichtet die brasilianische Tageszeitung „O Estado de São Paulo.
So weise die hohe Entfernung der Leichenfunde, in bis zu 85 Kilometern Abstand, auf eine Zweiteilung der Maschine hin. Aufgefallen waren auch die Knochenbrüche der Personen, hingegen wurden keine Verletzungen aufgrund von Verbrennungen festgestellt, so dass eine Explosion nicht wahrscheinlich ist
Bei den bisher gefundenen Opfern habe man kein Wasser in den Lungen gefunden. Dies zeige, dass bisher nicht davon ausgegangen werden muss, dass die Passagiere ertranken.
Aufgrund des fehlenden Flugschreibers, kann aber über die Gründe des Unglücks weiterhin nur gemutmaßt werden.

Diese Aufnahmen zeigen, dass auch an den bisher gefundenen Wrackteilen, keine Brandspuren vorliegen.

Experten der Luft- und Raumfahrt haben diese Wrackteile katalogisiert

Experten der Luft- und Raumfahrt haben diese Wrackteile katalogisiert

Quellen: Süddeutsche Zeitung, Chronik des Unglücks und Aufnahmen der Wrackteile in der brasilianischen Tageszeitung: O Estado de São Paulo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s