„Wetten dass,..?“ – Sprüche und Plaudereien ohne Highlights

Thomas Gottschalk wollte diesmal mit Michelle Hunziker als Co-Moderatorin als Duo auftreten. Die Absicht war gut gemeint, doch viel Zeit für Co-Moderationen ließ Gottschalk der blonden immer gut gelaunten Hunziker nicht übrig. Sie wartete lange auf ihre Einsätze und Gottschalk plauderte sich wie gewohnt durch die Sendung, als gäbe es keine Co-Moderatorin.

Dann gab es noch den Dauergast Bully Herbig, Veronika Ferres als ernste Holocast Darstellerin, nebst einer Zeitzeugin. Die Band „Tokio Hotel“ zeigte sich nur kurz für die Einschaltquote.
Gast war auch Polit-Newcomer der CSU Karl-Theodor zu Guttenberg, er bewegte sich zwischen sinnschweren Politsprüchen und einer Selbstdarstellung als hipper Loveparade Besucher. Gab er doch vor Kurzem der „taz“ seine ACDC-Affinität bekannt. Der „Spiegel“ `adelte` Guttenbergs Live-Texte als Sprüche, die sich für Bestickungen von Geschirrtüchern eigneten.

Doch auch mit Gottschalks Plaudereien des Abends könnte man Partygeplauder-Bücher füllen. So richtig zündete das alles nicht, die Wetten blieben allzusehr im Hintergrund. Tokio Hotel – warum waren sie nochmal da, hatten fürs Mitwetten gar keine Zeit und waren gleich wieder weg.

Nichtsdestotrotz, die Reichweiten passten. Vielleicht nicht unschuldig daran: Nelly Fortado mit ihrer Songvorstellung: „Manos al Aire“.
you tube-link</a

11,29 Millionen Gesamtzuschauer, 37,8 Prozent der Marktanteil und in der werberelevanten Zielgruppe fanden sich sogar auch noch ganze 32,6% Zuschauer.

Quellen: Quotenmeter,
taz,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s