Ferrari zieht an Schumacher und auch Vettel vorbei

In der 15. Runde meldete der entfesselt fahrende Sebastian Vettel seinem Technikteam einen Leistungsverlust in seinem Red Bull Renault. Zuerst war nicht klar, ob der Auspuff gebrochen oder der Motor selbst betroffen war. Schließlich vermeldeten die Techniker einen Auspuffbruch, der die Leistung drosselte. Schnell verlor Vettel seine bisherige Führungsposition. Ferrari zog mit Fernando Alonso an Vettel vorbei, dann folgte Felipe Massa, der sich erst vor Kurzem von einem Rennunfall erholt hatte und der von Alonso eine Weile vertreten wurde. Im dichten Verfolgerfeld ließ sich kein Michael Schumacher ausmachen. Schumacher lag zu diesem Zeitpunkt auf Platz 6, drei Plätze und 22 Sekunden hinter Vettel. Am Ende siegte Alonso vor Teamkollege Felipe Massa, dann folgte Lewis Hamilton für Mc Laren Mercedes auf Platz 3, Vettel konnte mit seinem kaputten Auspuff noch auf Platz Vier fahren, dann folgte Niko Rosberg, Teamkollege von Schumacher bei Mercedes auf 5 und Schumi auf Platz 6.

Im ARD Interview erklärte Schumacher, dass die schmalen Reifen für ihn ein Problem darstellten, wirkte aber optimistisch, diese Probleme in den Griff zu bekommen.

Niki Lauda bemerkte an Schumacher eine neue Offenheit und fand sein Auftrten im Interview lockerer als zu Ferrarizeiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s