Tierfütterung im Winter

Aus aktuellem Kälte-Anlass zur Tierfütterung im Winter einige Hinweise. Es gibt nicht viele Wildtiere in Ballungszentren. Vögel und Eichhörnchen sind die häufigsten Bewohner. Nicht nur Meisen. Auch wenn es nett ist, wenn Meisenknödel aufgehängt werden, die sehr praktisch sind und die Fütterung damit schnell erledigt, sollten Menschen, die die Möglichkeit dazu haben, auch andere Futterstationen für Vögel mit anderem Futterbedarf aufhängen. Leider gibt es Meisenknödel in sehr unterschiedlicher Qualität. Ich empfehle den Einkauf von Tierfutter in Gartenfachgeschäften und nicht im Baumarkt oder Supermarkt. Schon unter 10 Euro gibt es Futtersäulen, die man leicht in einen Baum hängen kann. Am Besten diese vielleicht an einem Ast hochziehen und zur Befüllung an einem vorher festgehakten Seil wieder herunterlassen. Die herkömmlichen Vogelhäuser sind wegen Ansteckungsgefahren der Tiere untereinander nicht so günstig, müssten hin und wieder sogfältig zwischengereinigt werden. Am Besten jetzt in besser sortierten Zoohandlungen oder auch Pflanzen- und Gartenmärkten oder Internet nach solchen modernen Futterstationen sehen. Günstig online: hier. Denn die Vögel haben noch eine lange Hungerzeit vor sich, bis im Mai irgendwelche Samen oder Früchte reif sind.

Gut sortierte Futtermischungen gibt es manchmal in Gartenbedarfsgeschäften, ansonsten – selber mischen.

Eichhörnchen Futterstelle

Eichhörnchen Futterstelle

Auch die Eichhörnchen nicht vergessen. Das Happy End der kalten Tage, hier sitzt nach Vorarbeit, – siehe „Eichhörnchenfutterhaus bauen“ -, das liebe Wildtier ohne Hungergefühle. In wenigen Tagen hatte es das Haus gefunden. Angelockt von ein paar aufgehackten Nüssen, die es leicht erschnuppert, hat das Hungern zur Eiszeit ein Ende. Anlass, dass Häuschen zu bauen, war ein vermuteter Ausreißer aus Gefangenschaft. Es stellte sich aber heraus, dass wir sehr wohl schwarze Eichhörnchen mit großen Büscheln an den Ohrspitzen hier „in freier Wildbahn“ haben und es sich um ein ganz normalen Wildtier handelte. Aber angenommen hat das Eichhörnchen das Häuschen so oder so.

Ein Eichhoernchenfutterhaus zu bauen ist gar nicht so schwer. … in den Läden waren Futterstationen aus und der Versand dauerte mir zu lange. Tierfuttergeschäfte verkaufen solche Stationen eher nicht, besser wären Gartencenter. Interesse am Bau? Klicke bitte auf den Artikel rechts in der Leiste oder hier Eichhörnchenfutterhaus bauen.

Die Tiere verhungern, wenn sie wegen langer Frierzeiten nicht an ihr vergrabenes Futter gelangen. Auch wenn der Schnee weg ist, haben sie bis Mai einschließlich kein vernünftiges Nahrungsangebot, denn Früchte und Samen reifen im Mai noch vor sich hin. Die Hauptfütterungszeit müsste dann im Prinzip Januar bis Mai sein, wenn man davon ausgeht, dass die Tiere von Oktober bis Dezember noch an ihre im Frühjahr/Sommer gesammelte und verbuddelte Nahrung herankommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s