Nistkästen platzieren – noch nicht zu spät

Unsere Nistkästen hängen dieses Jahr schon, aber letztes Jahr wurden sie erst im Juni platziert und einer wurde noch bebrütet. Es ist also fast nie zu spät.

Nistkästen anbieten – fast egal wo

Nistkästen platzieren sollte nicht am Platz scheitern. Wer keinen eigenen Garten hat, darf erfinderisch werden und sich einen unbewirtschafteten öffentlichen Raum suchen.

Beispiele:

nistkasten_zoom
Nistkasten im öffentlichen Raum
© loginblog 2018
  • Ein verwildertes Waldstück
  • Eine ungenutzte Fläche auf Friedhöfen
  • Im Niemandsland neben einer Bahnstrecke
  • Im eigenen Garten / Garten von Freunden
  • Schrebergarten / Schrebergarten v. Bekannten/Freunden
  • Verwilderte waldigere Bereiche von öffentlichen Parks

 

 

Tatsächlich haben fast alle öffentlichen Parks „Kruschtelecken“, in denen man früh morgens in Ruhe ein Häuschen anbringen kann. „Der Nachbar hat doch schon“ ist kein Grund, nicht im eigenen Garten / Schrebergarten ein eigenes Häuschen zu hängen.

IMG_2117_Nistkasten_sm
Innovativer Nistkasten in Birkenau / Voralpen
Foto© 2018 loginblog

Bedarfsermittlung per Augenschein

Wer genau hinsieht, kann Vögel entdecken, die alles abklappern und an den absurdesten Stellen Nester reinquetschen.  Kleiber klettern betonierte Häuserwände hoch und picken in Verkleidungen. Ungezählt die Versuche, an den 70er Jahre Bauten irgendwelche Hohlräume zu finden. Erfolg: Fehlanzeige. Neue Baugesetze haben dies jetzt berücksichtigt, aber die Bauten von gestern stehen und die Häuser von morgen findet man noch nicht.  Kleiber, Kohl- und Blaumeisen, Stare etc. wünschen sich Unterstützung. Jetzt ist es genau richtig zu reagieren. Nistkästen aufhängen bedeutet ein tolles Gefühl, wenn man erlebt wie die kleinen Vögel ausfliegen, die im selbst gemachten oder selbst aufgehängten Nistkasten ausgebrütet wurden…!

Nistkästen günstig erwerben, wetterfest machen und anbringen

Unglaublich günstig sind die Nistkästen von Hornbach, die sogar mit Versandkosten richtig „vogelfair“ sind.  Ich würde sie sogar im Bereich Naturschutzengagement eines Baumarktes verbuchen. Man kann auch zwei nach Hause tragen. Allerdings wird die Tüte nach ein paar Metern doch schwer und die Zusendung klappt phänomenal gut. Dieses Jahr waren die einfachen sehr funktionalen Meisennistkästen sogar gut vernagelt. Etwas nacharbeiten macht aber Sinn, wenn die Haltbarkeit verlängert werden soll.  Dafür eignet sich ein Außenanstrich mit einem ungiftigen Wetterschutzanstrich auf Ölbasis. Auch Leinöl ist eine Lösung.  Wer etwas mehr ausgeben will, kann bei Vivara oder beim LBV Nistkästen bestellen. Selber machen ist eine Option  wenn man die Einfluglöcher mit einer Kreissäge hinkriegt. Die Anbringung kann mit einem Alunagel fixiert werden, er bringt einem Baum keine nachhaltige Verletzung und sie können mit Gartendraht oder deutlich einfacher mit einer Nylonkordel  zusätzlich sichern.  Eine kleine Trittleiter mit drei Stufen reicht schon, um eine akzeptable Höhe zu hängen. Höher ist`s natürlich besser. Die Höhe auf dem Nistkastenfoto ist schön, auch das Fehlen von Geäst hält Eindringlinge (Eichhörnchen, Spechte etc.) fern. Doch wenn wir einen heißen Sommer bekommen halte ich die Konstruktion für leider nicht nachahmungswürdig.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s